Klimawandel

Suchbegriff / Tag

Die Idee, über eine Weltordnung oder gar eine „Neue Weltordnung“ zu reden, du liebe Güte, … die Idee gehört an den Stammtisch. Sie ist besoffen von Hybris, angeschickert aber wenigstens. Nicht einmal jene, die eine Weltordnung mit ihren politischen Entscheidungen de facto „herstellen“, verfügen über sie. Zu viele Variablen, zu viele Entwicklungen, zu viele Ungewissheiten.

Über die Weltordnung zu reden, c’mon, that’s Gods business.

Nils Westerboer schreibt Athos 2643

Ein Toter, noch einer – ja, spinnt denn die Marfa?

Science Fiction, wenn sie gut ist, ist Philosophie, sagen wir: fast.
Vermutlich hab ich das schon irgendwo geschrieben, aber dreifach hält besser. Ich werde also jetzt eine Lobrede auf Nils Westerboer schreiben; naja, nur um es „schlecht“ zu finden – und dann eine Besprechung zu schreiben, dafür ist mir die Zeit zu teuer.

Über die gesellschaftliche Verfasstheit

Entschlossenheit, Demokratie – oder beides?

Auf Facebook kommentiert Dirk Specht einen Text aus der NYTimes über „China’s Xi Jinping Remakes the Communist Party’s History in His Image“. Die Notiz liegt schon ein paar Tage zurück, weil Facebook es für richtig befand, mir das erst gestern anzuzeigen …. Das macht aber nichts: die angesprochenen Fragen sind langfristiger Natur.

Paul Krugman, eine Koriphäe

Wovon redet der?

Paul Krugman ist Träger des Nobelpreises für Ökonomie. Bevor wir über Sinn und Unsinn dieses Preises nachdenken – er ist überdies Professor in New York und war es Princeton, hat 27 Bücher geschrieben und ist Kolumnist der New York Times.

Armin Nassehi versus Niko Paech

In Gefahr und grosser Not ... 

... bringt der Mittelweg den Tod.

So klug sprach dereinst Alexander Kluge.
Gott nee, wat is das lang her!