Arbeit am Epochenwechsel

Isaac van Deelen

Quote of the day

16-11-2022

Auch wenn dieses Gremium viele ihrer [G.O.P.] politischen Positionen nicht unterstützt, haben einige führende Persönlichkeiten in der Partei - darunter der ehemalige Vizepräsident Mike Pence, die Abgeordnete Liz Cheney aus Wyoming, Gouverneur Ron DeSantis aus Florida, die ehemalige UN-Botschafterin Nikki Haley, Senator Tim Scott aus South Carolina und Gouverneur Chris Sununu aus New Hampshire - ihr Engagement für die Rechtsstaatlichkeit und ihre Fähigkeit zum Regieren unter Beweis gestellt.

(Das englische Original fällt vermutlich unter das Leistungsschutzrecht.)
Ceterum censeo LSR esse delendam.

 

>
THE  EDITORIAL  BOARD

Über das "Meinen" und das "Wissen"

22-11-2022

Ich lag falsch

 

 

 

In meinen jüngsten Beiträgen kam es mehrfach zu Vorfällen; das Problem: meine Meinung. Anfangs dachte ich gar nicht drüber nach. Dann stellte ich fest, dass ich mich andauernd in den Fallstricken meiner Meinung verfing.

Average: 5 (1 Bewertung)

Die Beichte – im katholischen Lebensraum, und im lokalen besonders, war das mal ein zentrales Kontrollinstrument. Sie ist aus der Mode, im neueren deutschen Alltag gibt es die Beichte kaum noch, zumindest ist sie mit dem Aussterben beschäftigt. Über der Beichte obwaltet die seelsorgerische Verschwiegenheitspflicht, aber, wer weiss, auch andere Pflichten werden mitunter vernachlässigt, und, wer weiss, selbst das Schweigen gebiert dunkle Macht. In der Beichte werden Sünden offenbart; dann wird Vergebung versprochen. Eben darin materialisiert das Entlastende, Erlösende, Befreiende.

Ohne Beichte keine Vergebung, also!

Die Beichte weiterlesen >>

Precht/Welzer schreiben "Die Vierte Gewalt"

09-11-2022

Kommt noch soweit, dass wir über Inhalte reden!!

 

Das Buch „Die Vierte Gewalt” von Richard David Precht und Harald Welzer greift einen Verdacht, eine These auf, die mich seit langer Zeit umtreibt. Grob verkürzt lautet sie: Die Medien tun nicht, was sie sollen. Ursächlich dafür sind sowohl ökonomische und technologische wie auch politische Faktoren. Insoweit das Buch diesem Verdacht nachspürt, bin ich damit weitgehend einverstanden.
Doch eine Reihe von Abers lümmeln am Wegesrand.

Wo war jetzt noch mal die Datengrundlage!

Average: 5 (1 Bewertung)

„Form & Inhalt”

– ein gespanntes Verhältnis, und es beschäftigt mich seit Studienzeiten: es gibt Form ohne Inhalt (also etwa: ein Strich ist ein Stich, aber mehr eben auch nich), aber es gibt keinen Inhalt ohne eine Form. Bei P/W fallen Form und Inhalt auffällig auseinander, grob gesagt, in dem die Form gröber, weniger differenziert daherkommt, als es der Inhalt vermuten lässt oder gar gebietet. Dass das so ist, MUSS, wenn man sich mit diesem Buch beschäftigt, Gegenstand der Kritik sein, weil es in dem Buch um eine Kritik eben jener medialen Mechanik geht, die das Buch selbst nutzt. Du merkst schon: es wird kompliziert.

Grau ist alle Theorie

Das analoge Denken

Nieder mit dem SmartPhone

 

 

 
14-09-2022
11214

Wie weit wohl die Meinungsfreiheit gehen soll? Jenseits der gesetzlichen Vorgaben (zum Beispiel zur Volksverhetzung) ist die Frage selbst eigentlich illegitim, klar, und doch lugt sie immer mal wieder aus ihrem Exil hervor. Zur Meinungsfreiheit gehört, dass Du auch dumm sein kannst und trotzdem sagen, was Du denkst; und ist es auch nicht viel, aber das kannst Du sagen.

Nach Golde drängt. Am Golde hängt Doch…

Das hamma uns verdient

Ist das Zugemessene auch das Angemessene?

 

 

 
25-08-2022
22898

Wirklich ein sperriges Thema! Wer verdient wieviel – und hat sie das auch verdient? Natürlich, Patricia Schlesinger, so kam ich drauf. Und die Geier fanden es einen guten Anlass, mal wieder über der ARD zu kreisen. „“

Lanz und Precht

Mal Vu, Mal Dit

Pranzologen at Work

 
15-07-2022
15123

Am 12.7. war Richard David Precht zu Gast bei Markus Lanz. Schönes Bild: an den Schuhen kann man sie gut unterscheiden. Die Sendung erreichte 1,57 Mio Zuschauer und hatte damit eine Reichweite von 10,2 %.

27-09-2021
12795

5 Punkte zugelegt – Bravo!

 
12-09-2021
9042

Winds of Change im

 
02-09-2021
1881

Mikado

 
30-06-2021
6182

Ich bedaure, es sagen zu müssen:

 
11-06-2021
4721

The Apple Nation

 

Der grosse Knall

Hütet Euch vor alten Männern, (1)

denen ist die Zukunft egal!

 
18-10-2022
27847

Meinung, Meinung, meine Meinung, da schiesst Du doch locker mal was aus der Hüfte! Es gibt Topics, da gelingt mir das, doch die Atomdrohung Vladimir Putins kann ich nicht an einem Nachmittag abhandeln; seit drei Wochen schraub ich jetzt daran rum.

In Gefahr und grosser Not

Hütet Euch vor alten Männern (2)

bringt der Mittelweg den Tod

 
18-10-2022
30335

Im ersten Teil dieses Essays galt der Blick dem Krieg und der Welt – und mir gruselte. Immerhin: kaum war das Stück (am 18.) online, da hatten die Hinweise auf das Fehlen eines Marshall-Plans für die Ukraine auch schon Gehör gefunden (am 24.). Whow! Das ging schnell!

Marc Saxer denkt nach

Die Neue Welt(Un-)Ordnung

nur eben noch die Welt ret-ten …

 
25-07-2022
28543

Die Idee, über eine Weltordnung oder gar eine „Neue Weltordnung“ zu reden, du liebe Güte, … die Idee gehört an den Stammtisch. Sie ist besoffen von Hybris, angeschickert aber wenigstens. Nicht einmal jene, die eine Weltordnung mit ihren politischen Entscheidungen de facto „herstellen“, verfügen über sie. Zu viele Variablen, zu viele Entwicklungen, zu viele Ungewissheiten.

Über die Weltordnung zu reden, c’mon, that’s Gods business.

Roberto Simanowski schrieb „…

Realität – KI – Science Fiction 

 
09-05-2022
31624
DefCon 2

Eine Reifeprüfung 

 
07-04-2022
19905
Ken Follett schreibt "Never"

literarisch und inhaltlich mittel, aber überzeugend

 
20-02-2022
7232
Europe is The Battlefield

Mehr Initiative, wenn ich bitten darf

 
24-01-2022
26812
Andreas Reckwitz schrieb: „Die…

Ein Nach Ruf

 
06-12-2021
17806
Weltrettung zufällig entdeckt?

Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne …

 
18-10-2021
26427
Die Ursachen der Krise

Die Kandidat:innen sind Zeichen der Zeit

 
19-08-2021
51935
Das Wirtschaftsforum der SPD schreibt

eine Transformationsstrategie

 
18-06-2021
39131
Juli Zeh schreibt Über Menschen

Ein Kammerspiel

 
25-04-2021
4988
Durch's wilde Populistan

Anmerkungen zum Frontverlauf

 
13-04-2021
21071
Soziale oder

asoziale Medien

 
20-01-2021
24380
Die Regierung Röttgen tritt an

Isch seh schwazz!

 
01-01-2021
17153
Richard David Precht schreibt "KI und…

Im Trippelschritt dem Abgrund zu

 
24-10-2020
36961
Sascha Lobo geisselt die Putinfreunde

Nun sag, wie hast du's mit der Religion?

 
27-09-2020
33167
Richtig gut oder schlecht falsch

Ein Essay – attacca

 
21-09-2020
24857

Der Text war bereits in der ersten Version ("Tractatus Mundo Digitali") ein abenteuerliches Unterfangen; eigentlich müsste man sagen: in der zweiten Version, wenn man den Versuch von 1921, das berühmte "Tractatus logico-philosophicus", mitzählt. Naja, wer will sich denn heute noch mit dem ollen Plunder beschäftigen. Und so beglückt Wittgenstein uns von Zeit zu Zeit mit einem neuen Versuch, das notwendige Denken auf den aktuellen Stand zu bringen.

Dieser neue Versuch, das hier angekündigte "Tractatus II", ist in Arbeit; noch ziert sich der Autor, aber bald ... 

 

Die (alte) WebSite zum "Tractatus Mundo Digitali" 

Der Teil 1 – der es sich zum Ziel gesetzt hat, die grossen Risiken unserer Zeit zu diagnostizieren, erschien zum denkbar günstigsten Zeitpunkt: am 28-02-2020. Vom Risiko einer Pandemie war nicht die Rede. Tja. Ehrlich gesagt: die Wenigsten hatten das auf dem Radar. Und an den Risiken: Finanzindustrie, Digitalisierung, Klimawandel und Migration – hat sich ja nicht viel geändert.

Das Buch steht zum Download bereit

komplett
Kapitel 1 Ökonomie
Kapitel 2 Digitalisierung
Kapitel 3 Ökologie
Kapitel 4 Migration
Kapitel 5 Nuklear, Corona et all.

Forget Wittgenstein “2.0” ein MultiMedia eBook komplett überarbeitet*

Lesebuch 15 Short Stories plus 1 "Bonustrack", ca. 289 Seiten
Hörbuch 15 Audiotracks plus 2 "Bonustracks", ca. 510 min
Videobuch 13 Videos, ca. 80 min Bilderbuch ca. 220 Abbildungen

* die Version 2.0 ist im Apple BookStore zum Preis von € 7,99 erhältlich
p.s. Das überarbeitete Tractatus II wurde in eine eigene Edition ausgegliedert